Für ein suchtmittelfreies Leben!

News!

Bei uns gelten die Aktuellen Corona-Regeln!

Unsere Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen eingeschränkt!

 

 

Wer wir sind:


-Wir sind eine Gemeinschaft 

von ehemaligen 

Suchtkranken 

und deren 

Angehörigen.

 

-Unser Ziel ist, 

die eigene Abstinenz 

auf Dauer zu festigen 

und anderen 

  Suchtkranken zu helfen.

 

-Wir treffen uns 

regelmäßig zu 

Gruppenabenden.

 

-Es kann jeder 

kommen, der das Bedürfnis 

hat über Probleme mit 

Alkohol- und 

  Medikamentenmissbrauch

  zu reden, 

auch und besonders 

Angehörige.

 

 -Eine Mitgliedschaft ist 

nicht Voraussetzung 

für eine Teilnahme.

 

-Der 

„Freundeskreis Dillenburg 

  Verein für 

Suchtkrankenhilfe e.V.“ 

  ist als gemeinnützig 

anerkannt 

und im Vereinsregister, 

beim Amtsgericht Wetzlar 

eingetragen.

 

-Mitglied wird man 

auf eigenen Wunsch.



 

Fragen Sie sich selbst

 

-Haben Sie schon 

vergeblich versucht, 

mit dem „Trinken“ 

aufzuhören?

-Behaupten Sie, 

nicht trinken zu müssen, 

obwohl Sie oft nicht auf 

„Alkohol“ verzichten 

können?

 

-Haben Sie nach 

geringen Mengen

 „Alkohol“ das 

unwiderstehliche 

Verlangen nach mehr?

 

-Haben Sie durch 

„Ihr Trinken“ 

Probleme zu Hause 

und am Arbeitsplatz?

 

-Haben Sie durch

 „Ihr Trinken“ 

schon mehrfach 

die Arbeit versäumt?

 

-Verspüren Sie 

schon am frühen Morgen 

ein starkes Verlangen 

nach Alkohol“?

 

-Bemühen Sie sich Ihren 

Alkoholvorrat“ 

zu verstecken?

 

-Sind Sie von 

Ihrem Arzt, auf Grund 

besonderer 

Krankheitssymptome

 schon einmal auf Ihren 

übermäßigen 

„Alkoholkonsum“ 

hingewiesen worden?

Sollten Sie eine 

oder auch 

mehrere Fragen 

mit „Ja“

beantworten müssen 

dann 

sprechen Sie uns 

einfach mal an.

 

 

Unser Verein ist Konfessionell 

und Politisch unabhängig.

 

 

 

Was Sie über

Suchtmittelabhängigkeit

unbedingt wissen 

sollten!

 

 

-Suchtmittelabhängigkeit 

ist eine Krankheit, 

die durch viele Faktoren 

ausgelöst werden kann.

 

-Niemand möchte 

 Suchtmittelabhängig

 werden.

 

-Niemand kann sicher sein, 

das er nicht in diese 

 Abhängigkeit gerät.

 

-Suchtkranke sind 

 beziehungsgestört,

nicht als Folge, 

sondern als

 Voraussetzung für die

 Suchtmittelabhängigkeit.

 

-Suchterkrankung ist 

nicht die Krankheit 

eines einzelnen. 

 

-Suchterkrankung 

ist eine 

Familienerkrankung.

 

-Suchterkrankung 

kann 

zum Stillstand 

gebracht werden.

 
 
 
 

 

 

Unsere Hilfe

 

 

-Wir betreuen Alkohol- und 

Medikamentenabhängige, 

gefährdete Frauen und 

Männer und deren 

Angehörige.

 

 

-Wir helfen durch Teilnahme 

an Gruppengesprächen.

 

 

-unsere ausgebildeten, 

ehrenamtlichen 

Suchthelfer stehen für 

Einzel und 

Partnergespräche 

zur Verfügung.

 

-Wir vermitteln Erstkontakte 

zur Entgiftung, 

zur Drogenberatung 

und zur Therapie.

 

 

-Wir zeigen, 

das ein Leben 

ohne Alkohol möglich 

und erstrebenswert ist.

 

 

Durch den offenen, 

ehrlichen und toleranten 

Umgang mit uns selbst 

und allen, die mit uns

 in Verbindung treten, 

entsteht ein Gefühl der 

Geborgenheit.

 

Gruppenstunden in 

Dillenburg

Jeden Montag

von 19:30 bis 21:00 Uhr

im Katholischen Pfarrzentrum

Wilhelmsplatz 16,

35683 Dillenburg

Vorabinformationen

Dieter Schneider

Tel.:02774-1881

 

 

 

Gruppenstunden in 

Driedorf-Roth

Jeden Mittwoch

von 18:00-19:30 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus

Am Rother Berg

35759 Driedorf-Roth

Vorabinformationen

Ernst Hilk

Tel.:06444-8602

 


Kontakt
Dieter Schneider
Tel.:02774/1881
Mail: kontakt@freundeskreis-dillenburg.de
-